Menu:

00878029

Die islamische Gemeinde Frankfurt

Wir laden Sie ein, die IGF auf den nächsten Seiten näher kennen zu lernen. Unser Wunsch ist es, uns als Gemeinde vorzustellen sowie einen Überblick über unsere Aktivitäten, Aktionen aber auch allgemein nützliche Informationen zu verschaffen.

"O ihr Menschen, Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf dass ihr einander kennen lernen möget (...)."
(Koran, Sure 49:13)

Ramadaanbeginn: Samstag, der 28. Juni 2014, ist der erste Fastentag.


Frankfurt, den 27.06.2014
Bekantmachung zur Festlegung des Beginns und der Ende des Monats Ramadan 1435 n.H. (2014)

Preis sei Allah, dem Herrn der Welten, Frieden und Heil auf Seinem Gesandten Muhammad, den Er als Barmherzigkeit für die Welten entsandt hat, sowie auf seiner Familie, seinen Gefährten und denjenigen, die seinem Weg bis zum Jüngsten Tag folgen.

Allah der Erhabene spricht im heiligen Koran: Der Monat Ramadan ist es, in dem der Qur`an als Rechtleitung für die Menschen herabgesandt worden ist und als klarer Beweis der Rechtleitung und der Unterscheidung. Wer also von euch in dem Monat zugegen ist, der soll in ihm fasten. Und wer krank ist oder sich auf einer Reise befindet, soll eine Anzahl anderer Tage (fasten) - Allah will es euch leicht, Er will es euch nicht schwer machen - damit ihr die Frist vollendet und Allah rühmt, daß Er euch geleitet hat. Vielleicht werdet ihr dankbar sein

Zugegen bedeutet hier in diesem Vers das Erleben des Muslim vom Anfang oder die Sichtung des Mondes vom Ramadan. Oder die Bestätigung des Eintreffen des Monats durch ein authentisches Mittel. Das ist also ein Aufruf zum Fasten und nicht zur Sichtung des Neumonds von allen Muslimen, was nicht möglich ist. Das heißt wer Ramadan erreicht hat und gewußt hat, daß der Neumond gesichtet wurde, durch ihn selbst oder durch Gelehrten und Wißenschaftler, muß fasten, wenn er verpflichtet ist. Und diese überzeugung bestätigen die Worte vom Ibn Omar -Allahs Wollgefallen auf ihm daß der Gesandte Allahs, Frieden und Segen auf ihm gesagt hat: Wenn Ihr ihn (den Neumond) gesichtet habt, dann fastet und wenn ihr Ihn gesichtet habt, dann brecht das Fasten und wenn bedeckt ist, sollt Ihr ihn rechnen und mit dem Rechnen ist hier die astronomische Berechnung gemeint.
Basierend auf all diesem wird der Beginn des Monats Ramadan im Jahre 1435 n. H. auf Samstag, den 28. Juni 2014 fallen und der erste Tag von Chawal (I3d al-Fitr) wird am Montag, den 28.07.14 sein inchaalla (So Gott will).
Aufgrund der astronomischen Berechnungen, die als Festlegung der Neumondsichtung von vielen nationalen und internationalen Verbänden und Räten übernommen wurden, von denen:
Der Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland, der die meisten Verbände der Muslime in Deutschland enthält, auch den Zentralrat der Muslime (ZMD)
Der Beschluß des Europäischen Rates für Fatwa und Forschung aus seiner 19. ordentlichen Sitzung in Istanbul vom 8.-12. Radschab 1430 n. H. (30. Juni 4. Juli 2009) über die Bestimmung des Beginns der Mondmonate
Den Beschlüßen des Symposiums über den Hidschri-Kalender im Lichte der wißenschaftlichen Daten, das in Paris vom 12.-13. Rabiul-Awwal 1433 n. H. (4.-5. Februar 2012) stattfand und von einer Reihe von islamischen Rechtsgelehrten und Astronomen besucht wurde.
Fiqh-Rat vom Deutsch-Islamischer Vereinsband Rhein-Main e.V gratulieren wir in der Abu Bakr Moschee zu diesem gesegneten Anlaß allen Muslimen in Frankfurt am Main, in Deutschland, in Europa und auf der ganzen Welt und wünschen ihnen einen gesegneten Ramadan. Und bitten Allah, den Erhabenen, daß die Muslime diesen Heiligen Monat weltweit in Gesundheit und voller Stärke empfange.
Möge Allah unsere Gottesdienste und guten Werke annehmen.

Aller Preis sei Allah, dem Herrn der Welten.

Spende

Liebe Besucher,

wir sind auf Ihre Spenden angewiesen, damit unsere Aktivitäten und Räumlichkeiten aufrechterhalten bleiben, sowie die finanzielle Unabhängigkeit in der Zukunft auch gewährleistet ist. Bitte überweisen Sie Ihre Spenden an:

Islamische Gemeinde Frankfurt e.V.
Frankfurter Sparkasse
B.L.Z.:500 502 01
Konto-Nr.: 0000144212
Verwendungszweck: Spende

Iban: DE74 5005 0201 0000 1442 12
SWIFT-BIC: HELADEF1822

" … Diejenigen, die ihr Vermögen um Allah willen Spenden, sind einem Saatkorn zu vergleichen, das sieben Ähren wachsen lässt, mit hundert Körnern in jeder Ähre. Allah vervielfacht, wenn er will. Und Allah ist Allumfassend, Allwissend"
(Koran: 2:261)

Vielen Dank!

Aktuelles:

Zur Unterstützung unserem Team Internet suchen wir engagierte Personen (m/w).
Freiwilligenarbeit/ ehrenamtliche Arbeit
Aufgaben u.a.: Kontakt/weitere Informationen:
E-Mail: kontakt@abubakr.de
Tel.: (069) 7891211